News

14. Januar 2012

Koyotl mischt auf Facebook mit – Erstmals veröffentlicht Upjers ein Browserspiel auf Facebook

Das aufwendige 3D-Abenteuer Koyotl von Upjers lässt sich ab sofort auch als App im sozialen Netzwerk Facebook spielen. Koyotl ist das erste Browserspiel der Bamberger Spieleschmiede, welches vollständig an die Plattform Facebook angebunden wurde. Spieler können sich in dem grafisch anspruchsvollen Rollenspiel nun kinderleicht mit ihren Freunden vernetzen.

Als individuell gestalteter Charakter erleben die Spieler bei Koyotl ein fantastisches Abenteuer auf der Fährte eines bösartigen Schamanen vom Volke der Kojoten. Dabei durchqueren sie prachtvolle, frei begehbare 3D-Landschaften in einer Welt voller indianischer Mythen und stellen sich wilden Kreaturen in spannenden, rundenbasierten Taktik-Kämpfen. Tausende herausfordernde Quests, mehrere Dutzend einzigartige Charakterfähigkeiten und zahlreiche Ausrüstungsgegenstände zum Verzaubern und Sockeln erwarten die Helden bei Koyotl.

Dank der Anbindung an Facebook können die Spieler ihre Freunde mit nur wenigen Klicks direkt ins Spiel einladen und mit ihnen die Multiplayer-Möglichkeiten von Koyotl entdecken. Ob Seite an Seite in Kooperations-Feldzügen oder gegeneinander im packenden Duell in der Arena: Koyotl bietet erstklassigen Mehrspieler-Spaß.

Koyotl auf Facebook steht ab sofort kostenlos unter http://apps.facebook.com/upjers_koyotl/ für alle mutigen Abenteurer zur Verfügung. Momentan befindet sich das Spiel noch in einer öffentlichen Testphase.

     

Tagged with:

3 Responses to “Koyotl mischt auf Facebook mit – Erstmals veröffentlicht Upjers ein Browserspiel auf Facebook”
  • Jonas
    on 15. Januar 2012

    Hmm Koyotl als Facebook Game würde mich auch reizen …wird halt mal Zeit, dass die Browsergames Entwickler auf den Facebook Zug aufspringen …bevor es zu Spät ist 😉

  • Karl
    on 15. Januar 2012

    Es ist sicher nicht einfach im Browserspielmarkt von Facebook Fuß zu fassen. Ich glaube es hat sich zu einer Art Monopol gewandelt und die meisten Spieler kommen aus einem Haus.

  • on 17. Januar 2012

    Einfach sicherlich nicht. Aber wie länger man wartet, desto schwieriger wird es.

    Das ist Upjers erstes Facebook Spiel, schauen wir mal wie es sich dort macht. Ich bin sehr gespannt!